Skip to main content

Herdschutzgitter

Wenn Babys zu Kleinkindern heranwachsen und somit immer mobiler werden, ist es an der Zeit, den Haushalt kindersicher zu machen. Unglaublich, wie viele Gefahren in der Wohnung lauern – da kann es schnell mal zu einem Unfall mit folgenschweren Verletzungen kommen.

Kinderhochstuhl Amazon Bestseller

 

Bestseller Nr. 1
Reer 20020 Edelstahl Herdschutzgitter
  • Mehr Sicherheit: komfortable Höhe und lange Seitenteile verhindern das Herunterziehen von Töpfen und Pfannen.
  • Vielseitig einsetzbar: für alle Arbeitsplatten von 15-48 mm Dicke, für Elektro-, Induktions-und Gasherde. Aus rostfreiem Edelstahl und Kunststoff, dadurch Spülmaschinengeeignet.
  • Robust und kompakt: schützt Arbeitsbereiche mit einer Breite bis zu 60cm.
  • Extra schmaler und stabiler Befestigungsfuß: passend für enge Zwischenräume ab 3mm in modernen Küchen.
  • Einfache (De-) Monatge: dank verbesserter, einteiliger Schraubzwingen. Maße B600 x H190 mm, Tiefe Seitenflügel 140 mm.
Bestseller Nr. 3
Robustes Herdschutzgitter Herdsicherung Chrom
  • Modell: Herdschutzgitter
  • Maße: (LxBxH) ca. 60 x 19 x 14,7 cm, Material: verchromtes Metall, Farbe: silber
  • einfache Montage durch Schrauben, für Herdplatten, Fensterbretter und Regale
  • für Arbeitsplatten bis ca. 48 mm Dicke, Seitenwangen ca. 13,5 cm tief
  • schützt vor Verbrennungen, Verbrühungen und andere Verletzungen
Bestseller Nr. 4
Baby Dan - Ofen und Herdplattenschutz
  • Baby Dan 
  • Silber
  • 20 x 4 x 20 cm
AngebotBestseller Nr. 5

Junge-freut-sichPassieren kann grundsätzlich überall etwas – sogar im Kinderzimmer! Aus diesem Grund ist eine Kindersicherung immer sinnvoll.

Eine besondere Gefahrenquelle stellt aber die Küche dar. Insbesondere der Herd ist für kleine Kinder immer wieder spannend und übt auf sie geradezu eine magische Anzeihungskraft aus – verständlich, schließlich verbringen Mama und Papa ja auch so einiges an Zeit hinter diesem überaus „spannenden“ Gerät.

 

Und schwupps, ehe man sich versieht, hat der Nachwuchs sich die Händchen daran verbrannt. Oder noch schimmer – das Kind zieht einen Topf mit heißer Flüssigeit vom Herd herunter. Die Folgen hiervon mag man sich lieber nicht ausmalen.

Den Herd mit einem Herdschutzgitter kindersicher machen

Deswegen ist es unbedingt empfehlenswert, den Herd mit einem geeigneten Herdschutzgitter abzusichern. So können selbst neugierige Sprösslinge nicht an die heißen Platten und schon gar nicht an die sich darauf befindenden Töpfe und Pfannen gelangen.

Das richtige Modell wählen

Kind-rennt-zum-HerdMöglichkeiten gibt es viele! Modelle zum Klemmen, Stecken, Kleben, zum Ausziehen. Sie sollten allerdings zuerst herausfinden, welche Art von Gitter sich bei Ihrem Herd ganz individuell am besten anpassen lässt. Handelt es sich um einen Gasherd, einen Elektroherd oder aber um ein Induktionskochfeld? Und wie sieht es aus mit der Arbeitsplatte?

So können zum Beispiel Modelle mit variablen Schraubzwingen häufig direkt an der Arbeitsplatte fixiert werden und ersparen das Bohren oder Schrauben.

Je nachdem, wie Ihre Arbeitsplatte und Küchenfront aufgebaut ist, könnte auch ein Herdschutzgitter interessant sein, welches sich mittels eines Klebebands direkt oben auf dem Herd befestigen lässt. Dieses lässt sich nach Gebrauch problemlos rückstandsfrei wieder ablösen – so versprechen es zumindest die Hersteller.

Wichtig ist im Übrigen auch die Hitzebeständigkeit des Materials, falls doch mal der eine oder andere Topf oder die Pfanne direkt am Gitter anstößt, sollte dies die hohen Temperaturen auch aushalten. Zur Auswahl stehen so zum Beispiel:

  • Kunststoff
  • Aluminium
  • Edelstahl

Interessant ist aber möglicherweise auch ein Gitter, welches zugleich einen Schutz bietet für die Knöpfe, an denen es sich – zumindest aus Sicht der Kinder – so wunderbar herumdrehen lässt. So kann verhindert werden, dass der Nachwuchs ungewollt den Herd an- oder ausstellt.

Die Handhabbarkeit des Produktes

Je höher das Gitter, desto umständlicher wird das Kochen für den Erwachsenen – auch das ist ein Aspekt, den man nicht außer Acht lassen sollte. Wird das Kochen unpraktisch bis unmöglich, bringt das beste Herdschutzgitter nichts. Hier hilft nur: ausmessen und ausprobieren!

Viele Modelle sind zudem zerlegbar bzw. in der Breite variabel durch die Option, es zu verstellen und nach Bedarf auszuziehen.

Worauf muss man beim Kauf von einem Herdschutz sonst noch achten?

Stabil sollte es natürlich in jedem Fall sein und wenn man dafür nichts anbohren muss, ist dies ebenfalls wünschenswert. Wer mag schon gerne seine Küche oder Arbeitsplatte mit Löchern versehen?

Außerdem macht es Sinn, wenn das Gitter den Herd nicht nur frontal, sondern auch seitlich gegen unerwünschte Kinderhände absichert. Denn neugierige Kinder sind meist sehr einfallsreich, wenn es darum geht, etwas Spannendes oder gar Verbotenes zu erforschen! Dennoch muss selbst bei montiertem Gitter möglich sein, mit Pfannen zu kochen – der Stil ragt seitlich heraus und benötigt extra Platz, was durch ein zu enges Gitter möglicherweise problematisch wird.

Vorher also unbedingt die Maße des Herds ausmessen – am besten mit Pfannen darauf!

Weiterhin sollten die Stäbe des Gitters einen so engen Abstand zueinander haben, dass keine Kinderhand durchpasst – eigentlich logisch.

Ein einfach zu reinigendes Material erspart Zeit und Nerven. Manche Gitter lassen sich sogar problemlos in der Spülmaschine reinigen. Und, das versteht sich von selbst: ist eine Reinigung erforderlich, was gerade im Bereich des Herds vermutlich öfter der Fall sein wird, sollte das Gitter sowohl schnell abmontiert als auch wieder angebracht werden können.

Die Optik bei einem Herdschutzgitter

Maedchen-streckt-Zunge-rausWer zudem Wert legt auf eine edle Optik, sollte sich für ein Modell aus Alu oder Edelstahl entscheiden. Was die Optik anbetrifft, sind einige Gitter durchaus ästhetisch und schick anzusehen – das allerdings ist und bleibt natürlich immer auch ein Stück weit Geschmackssache. Außerdem sollte die Ästhetik bei einem Schutzgitter nicht unbedingt im Vordergrund stehen. Zahlreiche Farben stehen ebenfalls zur Auswahl.

  • Transparent
  • Weiß
  • Schwarz

Die Auswahl ist groß – vor dem Kauf sollten Sie sich daher zuerst gut überlegen, welche Ansprüche Sie haben an Optik, Handhabbarkeit und vor allem, welches Gitter für Ihren Herd am geeignetsten ist, was die Befestigung und die Maße anbetrifft. Die meisten namhaften Hersteller, die auch andere Babyprodukte anbieten, haben auch ein Herdschutzgitter im Programm. Auch bezüglich des Preises lohnt sich ein Vergleich.

Dennoch sollten die wichtigsten Aspekte bei einem Herdschutzgitter immer die Praktikabilität, die Langlebigkeit und die Sicherheit sein. Die Gesundheit von Baby und Kind sollte immer an erster Stelle stehen, somit ist eine Kindersicherung in jedem Haushalt Pflicht, die betrifft nicht nur die Herdplatten, die schnell Verbrennungen der Finger der Kleinen hervorrufen können.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *