Skip to main content

Kindersitzerhöhung

Laut Gesetz müssen Kinder im Auto auf einer speziellen Sitzvorkehrung Platz nehmen, bis diese ins jugendliche Alter von 12 Jahren kommen. Ein sogenannter Kindersitz sorgt für ausreichende Sicherheit, führt man ein Kind auf der Rückbank des PKWs mit sich. Eine Sitzerhöhung ist ein Kindersitzmodell, das sowohl ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet, weiterhin aber flexibler ein- und ausgebaut werden kann als aufwendige Kindersitze.

Kindersitzerhöhung Amazon Bestseller

AngebotBestseller Nr. 1
Safety 1st Manga Autositzerhöhung - Kindersitz Gruppe 2/3 - ab 3,5 bis 12 Jahre, schwarz
  • Schneller und einfacher Einbau im Auto mit 3-Punkt-Standard-Gurt
  • Bequeme Armlehnen, perfekt für längere Strecken
  • Komfortabler Vollbezug einfach abnehmbar und waschbar bis 30°C
  • Sitzkörper aus formstabilem Kunststoff
  • Für Kinder ab 3,5 bis 12 Jahren
Bestseller Nr. 2
Sitzerhöhung, Kindersitzerhöhung, Auto-Sitzerhöhung, Kindersitz, Kinderautositz mit Gurtfix, Gruppe 2/3, von 3-12 Jahren, 15-36 kg, ECE R44/04, Babyblume BOOST Gurtfix, Black Grey
  • Hohe Flexibilität durch einfache Fixierung mit dem Drei-Punkt- Gurt
  • Zulassung nach europäischer Norm (ECE R44/04)
  • Geeignet für einen Einsatz von 15-36kg
  • waschbarer Sitzbezug ab 30 °C
  • erhältlich wie auf dem Bild abgebildet.
Bestseller Nr. 3
Petex 44430022 Kindersitzerhöhung Max 104 HDPE nach ECE R44/04, mehrfarbig
  • Gruppe 2+3 (Kinder von 15-36kg)
  • 3 Punkt-Gurt-Befestigung
  • Verstellbare Gurtführung
  • Universell passend
  • Einfache Montage
Bestseller Nr. 4
Petex 44430013 Kindersitzerhöhung Max 103 HDPE nach ECE R44/04, mehrfarbig
  • Gruppe 2+3 (Kinder von 15-36kg)
  • 3 Punkt-Gurt-Befestigung
  • Verstellbare Gurtführung
  • Universell passend
  • Einfache Montage
Bestseller Nr. 5
Kindersitzerhöhung
  • Kindersitzerhöhung fürs Auto in der Farbe schwarz
  • Für Kinder von 15 bis 36 Kg

Die Sitzerhöhungen bieten dem Sprössling Komfort und eine gute Fahrt, dabei spielt es keine Rolle, ob eine lange Strecke gefahren wird, oder ob man das Kind nur kurz zum Einkaufen mitnimmt. Sitzerhöhung für den PKW gibt es für alle Altersgruppen und in vielerlei Designs. Auch weisen die unterschiedlichen Modelle verschiedenartige Produktextras und Eigenschaften auf, wie beispielsweise eine Rückenlehne oder eine Armlehne.

Insbesondere für kürzere Fahrten kann eine sogenannte Sitzerhöhung gebraucht werden. Außerdem lässt sich der Kindersitz mit nur wenigen Handgriffen in das Auto einsetzen und wieder entnehmen, weshalb dieser auch für Fahrten in fremden PKWs, wie etwa bei Oma und Opa, optimal verwenden lässt.

Wer sich für die praktische Variante der Sitzerhöhung entschieden hat, sollte beim Kauf einige Dinge beachten. Sei es, dass das Produkt in jedem Fall geprüft sein sollte, oder das der Sitz den Richtlinie der Sicherheit entspricht.

Ab welchem Alter eignet sich der praktische Kindersitz fürs Auto?

Hat der Sprössling eine Körpergröße, die 150 Zentimeter unterschreitet, muss dieser im Auto auf einem gesonderten Sitz unterkommen. Ab einem Körpergewicht von 15 Kilogramm können die Eltern auf eine Sitzerhöhung zurückgreifen. Je nachdem, welches Modell für den eigenen PKW angeschafft wurde, kann der Sprössling bis zum 12 Lebensjahr sicher auf der Erhöhung mitfahren. Die meisten Varianten von unterschiedlichen Herstellern weisen ein maximales Benutzergewicht von rund 36 Kilogramm auf. Kindersitzerhöhungen entsprechen den Normgruppen II und III.

Modelle der Sitzerhöhung für den Sprössling – ein Überblick

Die Auswahl an Sitzerhöhungen für das Auto ist groß, weshalb sich Eltern zwischen unterschiedlichen Produktvarianten entscheiden können:

  • Erhöhung mit Rückenlehne
  • einfache Sitzerhöhung
  • Sitz mit Beckengurt-Führung

Die Sitzerhöhung für Kinder mit einer Rückenlehne bietet den Vorteil, dass der Kopf des Kindes ausreichend gestützt wird, auch wenn dieses auf der Fahrt einschlummert. Weiterhin handelt es sich bei diesem Modell der Sitzerhöhung um eine Variante mit sehr hohen Sicherheitsstandards. Die Wirbelsäure, so wie die Schultern und der Kopf, sind im Falle eines Unfalls ausreichend vor Verletzungen geschützt. Meist ist die Rückenlehne höhenverstellbar und wächst so praktischerweise mit dem Sprössling mit.

Die einfache Sitzerhöhung ist manchmal mit Armlehnen ausgestattet, welche vor allen Dingen dem Komfort dienen. Des Weiteren wird der herkömmliche 3-Punkte-Gurt des PKWs zur Befestigung und Sicherung benutzt. Viele einfache Erhöhungen für das Kind weisen einen auswechselbaren Bezug auf, der sich ohne Probleme bei Verschmutzung austauschen lässt. Auch handelt es sich bei dieser Variante um das praktischste Modell, schließlich lässt sich dieses ohne Probleme herausnehmen, leicht transportieren und variable in fast jeden PKW einsetzen.

Ein sehr großer Vorteil der Sitze mit Beckengurt-Führung besteht in dem sicheren Schutz vor dem Verrutschen und in der doppelten Gurtführung. Der Sprössling wird hier gleich mit zwei Gurten sicher festgemacht, sodass auch das Kind nicht so einfach aus dem Gurt herausrutschen kann. Zu Autokindersitzen gibt es bei der Stiftung Warentest weitere Informationen und Tests.

Den richtigen Bezug für die Sitzerhöhungen finden – Ratschläge

Nebst Produktextras wie dem Beckengurt oder der Rückenlehne kommt es vor dem Kauf natürlich auch auf das Design des Sitzes selbst und auf die Aufmachung des Bezuges an. Vor allen Dingen auswechselbare Bezüge bieten Eltern und Kind eine flexiblere Handhabung und sind durchweg benutzerfreundlicher als die festen Varianten.

Sehr attraktiv sind weiterhin kinderfreundliche Bezüge für die Sitzerhöhung. Ob Prinzessin, Fee, Ritter oder Teddybär- die Auswahl an möglichen Motiven und Mustern ist riesig und bietet dem Kind und den Eltern somit mehr Freude beim Autofahren und ein attraktives Design.

Was muss beim Kauf einer Kindersitzerhöhungen beachtet werden?

Es fehlt noch ein flexibler Kindersitz für den Zweitwagen oder für den Ausflug mit Oma und Opa? Dann sollte über die Anschaffung einer einfachen Sitzerhöhung für den Sprössling nachgedacht werden. Bevor eine Kaufentscheidung gefällt wird, sollten mehrere Dinge beachtet werden. Von Vorteil ist das Produkt, wenn es folgende Eigenschaften aufweist:

  • leichtes Gewicht
  • hoher Sitzkomfort
  • rutschfest
  • gute Verarbeitung
  • auswechselbarer Bezug
  • unkomplizierte Handhabung
  • gemütliche Armlehnen
  • mitwachsende Rückenlehne
  • anatomische Form

Kind-liestInsbesondere das leichte Gewicht von wenigen Kg macht den Transport der Sitzerhöhung für Kinder flexibel. Wenn es einmal schnell gehen muss, sitzt dieser binnen weniger Minuten fest auf der Rückband. Natürlich ist ein geringes Gewicht und eine kompakte Maße auch vorteilhaft für das Verstauen im Kofferraum.  Des Weiteren spielt das Thema Isofix beim Einbau des Sitzes bei dem ein oder anderen Hersteller eine wichtige Rolle. Ein Vergleich, zum Beispiel beim ADAC, auch im Bezug auf einen Crawtest und einen eventuellen Seitenaufprall hilft weiter und spart im Idealfall einige Euro.

Sollte die Kindersitzerhöhungen einmal für längere Fahrten herhalten müssen, spielt der Sitzkomfort eine große Rolle. Schließlich soll es der Sprössling im Auto möglich gemütlich haben und nicht darüber klagen, dass der Kindersitz an jeder Ecke zwickt und drückt. Dabei kann eine anatomische Sitzform einen großen Teil Komfort beitragen und des Weiteren auch die richtige Sitzhaltung der Kleinen fördern.

Nicht immer erkennt man Qualität auf den ersten Blick. Deshalb ist es lohnenswert, sich unterschiedliche Kindersitzerhöhungen im Test anzusehen, bevor der Kauf getätigt wird. Besitz das gewünschte Produkt zudem ein Prüfsiegel? Zum Beispiel vom ADAC oder vom TÜV? Dann steht der ersten Fahrt nichts mehr im Weg.

Wer sich für eine Kindersitzerhöhungen mit Armlehne und Rückenlehne entscheidet, der muss genau auf die beiden Produktextras achten. Soll nicht nach wenigen Monaten direkt ein neues Produkt eingekauft werden, muss die Rückenlehne mitwachsen können. Gleiches gilt in etwa für die Armlehnen: Erreicht das Kind ein höheres Gewicht und eine größere Größe, sollte man die Armlehnen ohne Probleme einklappen können, ohne das dabei die Gurtführung negativ beeinflusst wird.

Fazit – das sollte man über Sitzerhöhung für den PKW wissen

Sitzerhöhungen für Kinder sind eine preiswerte Alternative zu herkömmlichen Kindersitzen und lassen sich weiterhin auch schneller ein- und ausbauen, so wie problemloser transportieren. Sitze mit Rücken- und Armlehne erleichtern die richtige Gurtführung und spenden mehr Sicherheit beim Autofahren, während die herkömmliche Erhöhung insbesondere durch ein leichtes Gewicht und eine hohe Benutzerfreundlichkeit punkten kann.

Unterschiedliche Modelle sind in vielseitigen Gestaltungen und Aufmachungen online erhältlich. Ist der Bezug auswechselbar, kann man so leicht Geld und Ärger einsparen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *